Arbeitsweise

Wir arbeiten im Kurs „Da war doch dieser Traum...“ mit verschiedenen Techniken.

Die Biografiearbeit lässt uns die eigene Fülle erkennen, den roten Faden im Leben, unsere unbewussten Werthaltungen.

Im Schreiben können wir unsere Gedanken frei fliessen lassen, die Schere im Kopf belächeln und uns alles erlauben.

Über den Körper lauschen wir in uns, bringen uns zum Ausdruck, fühlen uns verbunden. Aus ihm heraus entstehen Handlungen.

Im Tanz spüren wir unsere Lust  und Kraft.

Die Meditation, wie auch die Achtsamkeitsübungen sind eine wohltuende Entschleunigung, die Wahrnehmung weitet sich.

Das kreative Gestalten ist eine weitere Form von sinnlicher Erfahrung und macht unsere Ideen  sichtbar.

Die  Selbstverpflichtungen helfen uns, Schritt für Schritt vorwärts zu kommen.

Und das allerwichtigste: in der Gruppe von Frauen erhalten wir ganz viel Unterstützung.


Aus dieser Palette von Werkzeugen erkennen wir wohl  auch eigene Vorlieben und Abneigungen. Wir können uns diesen wertfrei öffnen, es werden keine besonderen Fähigkeiten vorausgesetzt.

Dies ermöglicht uns in uns hinein zu lauschen, zu brüten, zu reflektieren, zu kreieren und zu geniessen. Zusammen schüren wir kräftig das innere Feuer!